Back to Top

Eßlinger Zeitung | Ecoinn-Hotel holt neun Azubis aus Spanien und Kroatien - Projekt soll auch andere Betriebe ermutigen

Die Eßlinger Zeitung schrieb am 27.05.2016 über uns und unseren neuen Nachwuchs folgenden Artikel.

Von Alexander Maier

Azubis sind momentan gesucht wie lange nicht. Was die Schulabgänger freut, bereitet manchem Arbeitgeber Sorgen: Vielen Branchen fällt es schwer, Bewerber zu finden - so wie in Gastronomie und Hotellerie, die oft händeringend nach Auszubildenden suchen. Das Esslinger Hotel Ecoinn am Campus blickt bei der Suche nach geeigneten Kandidaten gen Süden. In Kroatien und Spanien hat Hotel-Direktor Thomas Puchan neun junge Leute gefunden, die in ihrer Heimat nicht zum Zuge kommen und deshalb die Chance suchen, hierzulande eine qualifizierte Berufsausbildung als Hotelfachmann oder -frau zu absolvieren. Puchan ist zuversichtlich, dass sich das Konzept bewähren wird. Und er kann sich gut vorstellen, dass andere Arbeitgeber diesem Vorbild folgen werden.

In der Hotellerie gehört es dazu, mobil zu sein. "Ich habe in neun Betrieben gearbeitet, ehe ich ins Ecoinn kam", erzählt Puchan. "Gerade internationale Erfahrungen zahlen sich in dieser Branche aus." An interessierten Bewerbern fehlt es im Süden Europas nicht: Über das Kolping-Bildungswerk fanden sich drei geeignete Kandidaten in Kroatien, weitere sechs guckten sich Thomas Puchan und Rainer Dold, Geschäftsführer des Ecoinn-Betreibers SHT, in Spanien aus. Und nachdem man sich in der Heimat der Kandidaten schon mal beschnuppert hat, sollen die jungen Leute Anfang Juli zum Vorpraktikum nach Esslingen kommen.

Die Esslinger Hotelbetreiber sind nicht die ersten, die Azubis in anderen europäischen Ländern anwerben - und längst nicht alle, die diesen Weg bereits gegangen sind, waren damit erfolgreich. Von seiner spanischen Mitarbeiterin Olga Contreras Alfonso, die in einem anderen deutschen Hotel ausgebildet wurde und jetzt am Empfang im Ecoinn eine feste Größe ist, weiß Puchan, dass aller Anfang schwer sein kann, wenn es an den nötigen Rahmenbedingungen fehlt. "Wir haben versucht, aus den Fehlern anderer zu lernen", erklärt Puchan. "Es genügt nicht, junge Leute aus dem Ausland hierher zu holen und eine fachlich gute Ausbildung zu bieten. Man muss sich auch über das rein Fachliche hinaus um sie kümmern." Das ist die Aufgabe von Franziska Rettenbacher.

Als gelernte Hotelfachfrau und studierte Sozialpädagogin bringt sie alle Voraussetzungen mit, um die neuen Azubis aus Spanien und Kroatien bestmöglich zu betreuen. "Zu mir können sie mit allem kommen", erklärt die Azubi-Betreuerin. "Ich will ihnen die Eingewöhnung und den Alltag so leicht wie möglich machen. Nur wer sich wohlfühlt, kann optimal lernen." Teil des Konzepts ist, dass die jungen Leute im Ecoinn wohnen werden. "Hilfreich ist auch, dass wir uns auf zwei Nationalitäten konzentriert haben", findet Franziska Rettenbacher. "So haben unsere neuen Azubis immer jemanden, mit dem sie sich ohne sprachliche Hürden unterhalten können."

Unser Europäisches Solidaritätsprojekt

Am 15. Juli 2016 wird im ECOINN Hotel am Campus ein neues Kapitel aufgeschlagen: dann werden neun junge Menschen aus Spanien und Kroatien, die -wegen extrem hoher Jugendarbeitslosigkeit in ihren Herkunftsländern- sehr schlechte Aussichten auf Berufstätigkeit haben, eine duale Berufsausbildung als Hotelfachleute beginnen (siehe auch Artikel der Esslinger Zeitung unter http://ecoinn.de/aktuelles/presse/111-e%C3%9Flinger-zeitung-ecoinn-hotel-holt-neun-azubis-aus-spanien-und-kroatien-projekt-soll-auch-andere-betriebe-ermutigen ).

Rainer Dold, umtriebiger Geschäftsführer des ECOINN-Betreibers Sozialunternehmen HoGa Tourist GmbH, hatte die Idee, die er gemeinsam mit Hotelmanager Thomas Puchan anging. Puchan knüpfte Kontakte nach Kroatien und lud aus den eingehenden Bewerbungen ausgewählte Kandidaten zum Casting ein, das er und Rainer Dold persönlich in Zagreb einberiefen und durchführten. Drei Kandidaten bestanden das Casting und erhielten die begehrten Verträge.

Mit Unterstützung der hauseigenen Sozialpädagogin Franziska Rettenbacher, die bei ihrer Recherche auf ein bereits eingeläutetes EU Förderprogramm https://www.thejobofmylife.de/de/home.html  stieß, gelang es über die Kooperation mit dem Kolping - Bildungswerk Stuttgart  aus Spanien sechs weitere Azubis zu akquirieren. In Málaga stellten Dold und Puchan sich persönlich vor und nahmen die Kandidaten in Augenschein, die anschließend die Verträge erhielten und zusammen mit den drei Kroaten am 15. Juli ihre Personalzimmer im ECOINN beziehen werden.  

Am 17. Juli werden alle ein Vorpraktikum beginnen, wobei sie wie später auch in allen relevanten Bereichen eingesetzt werden: in der Zimmerreinigung wie im Veranstaltungsbereich, beim Frühstück und an der Hotelrezeption. Da das ECOINN über kein eigenes Restaurant verfügt, erwerben die Auszubildenden Service- und Küchenkompetenzen bei gastronomischen Kooperationspartnern in der Nähe.

Für die ECOINN-Macher, die in der Ritterstraße auch ein Veranstaltungshaus betreiben, ist dieses Projekt auch ein klares Bekenntnis zum Europäischen Solidaritätsgedanken, gerade auch in Zeiten des BREXIT und anderer aufkommender Schwierigkeiten im EU-Umfeld.

In der vergangenen Zeit hatte das Hotel vorwiegend Menschen beschäftigt und ausgebildet, die im Hinblick auf Behinderung oder Arbeitslosigkeit benachteiligt waren. Nun wendet man sich jungen Leuten zu, die aufgrund ihrer Herkunft benachteiligt sind.

Dold und Puchan versprechen sich von ihrem Leuchtturmprojekt auch, dass andere, auch kommerzielle Hotel- und Gastronomiebetriebe ihrem Beispiel folgen werden, leidet doch die gesamte Branche unter starkem Nachwuchsmangel. Entgegen negativen Erfahrungen einiger Betriebe mit ähnlichen Projekten, aus denen man gelernt hat, geht man die Angelegenheit sehr gut vorbereitet an: die Probanden mussten in ihren Heimatländern Deutsch-Sprachkurse absolvieren, an deren Ende eine Prüfung auf B1-Niveau bestanden werden musste. Während er drei Ausbildungsjahre wird es permanent weitere, begleitende Sprachkurse geben, die vom Staat finanziell gefördert werden.

Zudem wird Sozialpädagogin Franziska Rettenbacher sich der jungen Leute annehmen, was das private Umfeld angeht, wie Behördengänge, Akklimatisierung im kühleren und kulturell anderen Land oder die Förderung sozialer Kontakte.

Wohlfühlen sollten sich die Neuen, um frohgemut und möglichst unbelastet ihre Chance wahrnehmen zu können, die ihnen das ECOINN bietet, das auch personell hohe Ausbildungskompetenz vorweisen kann: neben Puchan und Dold verfügen auch die beiden Mitarbeiterinnen Brigitte Zawodny und Siribana Dallios über die Ausbildereignung der IHK.

Wohnen werden die neun Neu-Esslinger in einem eigenen Bereich des Dachgeschosses, in einem Einzel- und vier Doppelzimmern; dazu gehört ein Küchenbereich mit Tischen und Stühlen.

Nachhaltigkeit in der Praxis: Staatssekretär Baumann überreicht Urkunden an Azubis aus dem Gastgewerbe

Übergabe der SHT Academy Urkunde an die ersten Teilnehmner

In feierlichem Rahmen überreichte Umwelt-Staatssekretär Andre Baumann, im Raum „Mettingen“ des Esslinger Tagungshauses ECONVENT, von Minister Untersteller unterzeichnete Urkunden an neun Auszubildende aus vier Betrieben, die in den Berufen Koch und Hotelfachleute ausgebildet werden.

Die jungen Leute hatten sich im Ausbildungsjahr 2018/19 in vier Workshops unter dem Titel „Nachhaltigkeit und ökologisches Wirtschaften im Gastgewerbe für Auszubildende in Baden-Württemberg 2018/2019“ Kompetenzen angeeignet, die sie in die Lage versetzen, Nachhaltigkeit im eigenen Ausbildungsbetrieb umzusetzen.
Parallel mussten die Probanden nachhaltige Projekte entwickeln, die sie nun bei der Abschlussfeier den eigenen Chefs, Vertretern von IHK, Dehoga, Politik und Wirtschaft präsentierten.

Nachhaltigkeit in all ihren Facetten“- ECOINN feiert mit Prominenz seinen 10. Geburtstag

Das ECOINN Hotel am Campus, laut neuem CO2-Fußabdruck auch weiterhin das ökologischste Hotel Europas und demnächst wahrscheinlich für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2020 nominiert, feierte mit 40 geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Nachbarschaft seinen 10. Geburtstag. Neben Festredner Jürgen Trittin waren u.a. die Ministerialdirektorin des Landwirtschaftsministeriums Grit Puchan, Theaterintendant Friedrich Schirmer, der Prorektor der Esslinger Hochschule Prof. Dr, Czarnetzki, Dehoga-Vizepräsident Hans-Ulrich Kauderer und der Chef des benachbarten Jugend- und Kulturzentrums Komma, Amos Heuss, unter den Gratulanten. Auch die Urbacher Bürgermeisterin, B.A.U.M.-Vorstand Schwager oder der neue Esslinger Gemeinderat und „Modekönig“ Alexander Kögel mit Frau war zugegen.

Hotelmanager Thomas Puchan verwies in seiner Begrüßung u.a. auf die Klimapositivität und Energieautarkie des Hotels, die auf der eigenen regenerativen Energieerzeugung basiert, hob aber auch das ECOINN als Sozialunternehmen hervor. Er begrüßte Festredner Jürgen Trittin als „Wunschredner“ für das Jubiläum, sei der doch der letzte Bundesumweltminister gewesen, der diesen Titel verdient habe. „Die friydays-for-future-Bewegung hätte ihre helle Freude an Ihnen!, lobte Puchan.

Jahresmeeting der Sleep Green Hotels 2015

Zum diesjährigen Meeting trafen sich im österreichischen Wagrain die vierzehn Mitglieder dieser nachhaltigen Kooperation von Individualhotels aus Deutschland, Österreich und Südtirol, die eines verbindet: Alle sind in Ihren Ländern und Regionen führend, wenn es um Ökologie und Nachhaltigkeit geht.

Auf den Meeetings, die immer in einem anderen Mitgliedhotel stattfinden, tauscht man sich über Neuerungen und Erfahrungen aus und entwickelt gemeinsam neue Strategien. In diesem Jahr plante man u.a. das weitere Wachstum der Kooperation. Allerdings müssen intreressierte Hotels hohe Hürden in Sachen Nachhaltigkeit erfüllen.

So sind das ECOINN Hotel am Campus in Esslingen und das Best Western Hotel Victoria aus Freiburg in ganz Deutschland Spitzenreiter, was den niedrigsten Co2-Fußabdruck aller Hotels angeht.

Sleep Green Hotels setzen bei der Nachhaltigkeit an den Vorteilen an, die sie vor Ort vorfinden: so produziert das ECOINN Hotel Strom und Wärme im eigenen Wasserkraftwerk direkt am Neckar; es ist nicht nur energieautark, sondern speist als Energie-Plus-Hotel auch noch kräftig ins Netz ein. Freibrug dagegen verfügt über ein sehr großes Grundwasservolumen, welches das Hotel Victoria mit einem ausgeklügeltem System zu ökologischen Klimatisierung des gesamten Hotels nutzt. Strom erzeugt es zudem u.a. mittels Fotovoltaikanlage und kleineren Windrädern auf dem Dach.

Das 1200m hoch gelegene Hotel Edelweiß im östereichischen Wagrain benötigt für seinen Wellnessbereich lediglich 25% eines üblichen , vergleichbaren Wellnesshotels. Der Wellnessbereich ist in Passivbauweise erstellt, die Energie dafür kommt aus Erdwärme, für die die Bedingunen dort sehr gut sind, und einer Pelletanlage.

Sleep Green Hotels sind also Leuchttürme in einer Branache, die insgesamt sehr konservativ gestrickt ist und wo innovative Ideen - die nebenbei mittel- und langfristig sowohl Umwelt und Geldbeutel schionend - noch zu wenig anerkannt und genutzt werden. Sie sind erfolgreiche Beispiele für innovatives und umweltschoneden Hotelmanagement ohne Scheuklappen.

Tagen und feiern mit Strom aus dem Neckarkanal

aus der Eßlinger Zeitung vom 24.02.2015

ESSLINGEN: Ecoinn Hotel baut Deutschlands ökologischstes Veranstaltungshaus - Eröffnung im Mai geplant

Von Alexander Maier

Die Messlatte liegt hoch, wenn das Esslinger Ecoinn Hotel in der Ritterstraße eine neue Dependance eröffnet: Econvent nennt sich die Tagungsstätte, und sie soll R22;das ökologischste Veranstaltungshaus DeutschlandsR20; werden. Zweieinhalb Jahre lang haben die Betreiber an ihrem Konzept und dessen Umsetzung gefeilt - nun steht das Projekt vor der Vollendung: Anfang Mai soll Einweihung gefeiert werden. Das Econvent passt perfekt ins Profil des Hotels, das 2009 angetreten ist, Gastlichkeit und Umweltbewusstsein in historischem Ambiente zu vereinen. Sechs Räume werden in dem neuen Veranstaltungshaus am Rossneckar für Tagungen und Festivitäten aller Art zur Verfügung stehen, wobei höchste ökologische Standards gelten.

Gegen Fremdenfeindlichkeit

Erklärung des ECOINN-Teams gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung vom 19. Januar 2015

Unser Hotel-Team setzt sich zusammen aus Menschen verschiedener Herkünfte, Religionen, Geschlechter, sexueller Neigungen und körperlicher/geistiger Voraussetzungen. Trotzdem sind wir EIN TEAM!

Mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt, der Teilnahme am europäischen XENOS-Projekt und einem Diversity-Filmspot (unter www.ecoinn.de ) bekennen wir uns zur Vielfalt in unserer Gesellschaft. Auch unsere Gäste kommen aus aller Welt zu uns. Das soll so bleiben.

Im Zusammenhang mit dem feigen Attentat in Paris und Demonstrationen von PEGIDA und ähnlichen Organisationen beziehen wir klar Stellung und distanzieren uns von Hass schürenden Aktionen, die Zwietracht säen und unsere Gesellschaft auseinanderdividieren sollen. Wir treten für eine tolerante, offene und freie Werte-Gesellschaft ein, in der niemand Angst haben muss, etwa weil er eine andere Hautfarbe oder Weltanschauung besitzt.Was Fremdenhass und Ideologien anrichten können, wurde in Deutschland schon einmal bewiesen. Das darf nicht noch einmal passieren!

Dafür stehen wir! Im Namen des ECOINN-Teams

ajaa!

Wir begrüßen an unserem Frühstücksbüffet die nachhaltigen Aufbewahrungsboxen der regionalen Firma ajaa!

Dafür steht ajaa!

100% aus nachwachsenden Rohstoffen - 100% schadstofffrei genießen - 100% Made in Germany - CO²-neutrals - Vegan - vollständig Recyelbar - ohne Bisphenol A - geruchsdicht.

Erfahren Sie mehr über den Start in ein plastikfreies Leben unter: www.ajaa.de.

Umwelt-Check in Gold

Hier noch ein Nachzügler aus 2014:

Im November haben wir wieder die Auszeichnung R22;Umwelt-Check in GoldR20; der DEHOGA erhalten. Mit großer Freude arbeiten wir täglich daran,die uns gestellten Anforderungen in Sachen Umwelt zu halten und stetig zu verbessern.

Neue Ausflugsziele entdecken!

 

….. 1.2.3. Wir können gar nicht alle tollen Ausflugsziele aufzählen.
Entdecken Sie von uns aus Esslingen, die Weinberge, Stuttgart,
unzählige Museen und Parks, die Schwäbische Alb mit Burgen und Schlössern
Egal ob zu Fuß, mit dem Auto oder dem Rad.
Tolle Ziele gibt es allemal.

Wir freuen uns auf Sie.
Ihr ECOINN TEAM


PS. Sparen Sie bei Direktbuchung und sichern Sie sich eines unserer wunderbaren neuen Zimmer als Upgrade – wer zuerst kommt… wohnt zurerst.

Fenster schließen

x