Back to Top
 
 
 
 
 
 
Willkommen im Hotel ECOINN in Esslingen

Rezeption

Unsere Rezeption ist von 6 bis 22 Uhr für Sie besetzt. Dazwischen sorgt ein Security-Dienst für Ihre Sicherheit.

Unsere Rezeption ist von 6 bis 22 Uhr für Sie besetzt. Dazwischen sorgt ein Security-Dienst für Ihre Sicherheit.

Unsere Rezeption ist von 6:30 bis 22 Uhr für Sie besetzt. Dazwischen sorgt ein Security-Dienst für Ihre Sicherheit.

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar

Hotel ECOINN in Esslingen

Willkommen in Ihrem

Bild ist nicht verfügbar

Zimmer

In 59 Zimmern bieten wir Ihnen eine moderne, komfortable Unterkunft mit Wohlfühlcharakter.

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar

Zimmer

In 59 Zimmern bieten wir Ihnen eine moderne, komfortable Unterkunft mit Wohlfühlcharakter.

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar

Zimmer

In 59 Zimmern bieten wir Ihnen eine moderne, komfortable Unterkunft mit Wohlfühlcharakter.

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar

Zimmer

In 59 Zimmern bieten wir Ihnen eine moderne, komfortable Unterkunft mit Wohlfühlcharakter.

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar

Frühstücken

In unserem modern-puristisch gestylten und lichtdurchfluteten Frühstücksraum mit klaren Linien, mit Terrasse und Blick auf Roßneckarkanal und Weinberge, lacht Sie schon morgens die Sonne an.

In unserem modern-puristisch gestylten und lichtdurchfluteten Frühstücksraum mit klaren Linien, mit Terrasse und Blick auf Roßneckarkanal und Weinberge, lacht Sie schon morgens die Sonne an.

In unserem modern-puristisch gestylten und lichtdurchfluteten Frühstücksraum mit klaren Linien, mit Terrasse und Blick auf Roßneckarkanal und Weinberge, lacht Sie schon morgens die Sonne an.

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar

Frühstücken

In unserem modern-puristisch gestylten und lichtdurchfluteten Frühstücksraum mit klaren Linien, mit Terrasse und Blick auf Roßneckarkanal und Weinberge, lacht Sie schon morgens die Sonne an.

In unserem modern-puristisch gestylten und lichtdurchfluteten Frühstücksraum mit klaren Linien, mit Terrasse und Blick auf Roßneckarkanal und Weinberge, lacht Sie schon morgens die Sonne an.

In unserem modern-puristisch gestylten und lichtdurchfluteten Frühstücksraum mit klaren Linien, mit Terrasse und Blick auf Roßneckarkanal und Weinberge, lacht Sie schon morgens die Sonne an.

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar

Terrasse

In unserem modern-puristisch gestylten und lichtdurchfluteten Frühstücksraum mit klaren Linien, mit Terrasse und Blick auf Roßneckarkanal und Weinberge, lacht Sie schon morgens die Sonne an.

In unserem modern-puristisch gestylten und lichtdurchfluteten Frühstücksraum mit klaren Linien, mit Terrasse und Blick auf Roßneckarkanal und Weinberge, lacht Sie schon morgens die Sonne an.

In unserem modern-puristisch gestylten und lichtdurchfluteten Frühstücksraum mit klaren Linien, mit Terrasse und Blick auf Roßneckarkanal und Weinberge, lacht Sie schon morgens die Sonne an.

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar

Terrasse

In unserem modern-puristisch gestylten und lichtdurchfluteten Frühstücksraum mit klaren Linien, mit Terrasse und Blick auf Roßneckarkanal und Weinberge, lacht Sie schon morgens die Sonne an.

In unserem modern-puristisch gestylten und lichtdurchfluteten Frühstücksraum mit klaren Linien, mit Terrasse und Blick auf Roßneckarkanal und Weinberge, lacht Sie schon morgens die Sonne an.

In unserem modern-puristisch gestylten und lichtdurchfluteten Frühstücksraum mit klaren Linien, mit Terrasse und Blick auf Roßneckarkanal und Weinberge, lacht Sie schon morgens die Sonne an.

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Slider
 

Artikel des Umweltministeriums Baden-Württemberg: Zertifikat für niedrigsten CO2-Fußabdruck in Europa für ECO-INN-Hotel in Esslingen

Das Umweltministerium veröffentlichte auf seiner Webseite folgende Pressemitteilung:

Umweltminister Franz Untersteller: „Ich wünsche mir, dass sich möglichst viele Unternehmen im Land ein Beispiel an den Ideen und dem Engagement eines Leuchtturm-Unternehmens wie des ECO-INNs nehmen.”

Umweltminister Franz Untersteller hat heute (27.07.) dem ECO-INN-Hotel in Esslingen ein so genanntes Viabono-Zertifikat überreicht. Der Verein Viabono e.V. zertifiziert nachhaltige Hotels und Reise-Produkte mit dem Ziel, einen modernen umwelt- und klimafreundlichen Tourismus in Deutschland zu fördern. Hiernach gilt das ECO-INN als das Hotel mit dem niedrigsten CO2-Fußabdruck je Übernachtung in Europa, insbesondere da Strom und Wärme des Hotels mittels eigener Turbine und historischem Wasserrad zu 100 Prozent aus Neckar-Wasserkraft erzeugt und der überschießende Strom ins öffentliche Netz eingespeist wird. Zudem sind die Zimmer mit baubiologisch unbedenklichen, nachhaltigen Materialien ausgestattet und auf dem müllfreien Frühstücksbüffet werden überwiegend Produkte aus der Region in Bio-Qualität angeboten.

„Immer mehr Gäste wollen ganz bewusst umwelt- und klimaschonend verreisen“, sagte Umweltminister Untersteller. Daher habe der CO2-Fußabdruck in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Er sei froh, dass sich das ECO-INN als einer der Erstunterzeichner der WIN-Charta des Landes zum CO2-Fußabdruck bekenne und sich für ein gut umsetzbares und transparentes Nachhaltigkeitsmanagement einsetze. „Wir brauchen solche Leuchtturm-Unternehmen“, so Untersteller. Ich wünsche mir, dass die Ideen und das Engagement des ECO-INNs vielen weiteren Unternehmen im Land Lust darauf machen, sich auf dem Weg zum nachhaltigen Wirtschaften zu machen und unserer WIN-Charta beizutreten.“

Quelle: https://um.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/zertifikat-fuer-niedrigsten-co2-fussabdruck-in-europa-fuer-eco-inn-hotel-in-esslingen/

Write comment (0 Comments)

In Ihrer September Ausgabe 2017 veröffentlichte die DEHOGA in Ihrem Magazin einen Artikel zu unserem nachhaltigen Konzept

Nachhaltiges Konzept „Wo keine Ressourcen verbraucht werden, wird auch kein Geld verbraucht“

Früher wurde hier mit der Wasserkraft Korn gemahlen, heute wird in der ehemaligen Mühle in der Esslinger Altstadt mit der wassergetriebenen Turbine Strom erzeugt für das Hotel „EcoInn“ – und zwar dreimal so viel, wie für das Haus benötigt wird. Zwei Drittel des Stroms werden ins öffentliche Netz eingespeist.

Dafür und für vieles mehr, was Hotelmanager Thomas Puchan im „EcoInn“ in seinem umweltfreundlichen Hotel umsetzt, hat er schon mehrfach Zertifikate verliehen bekommen. So erst kürzlich – wie in unserer August-Ausgabe
aktuell berichtet – von Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller oder auch den DEHOGA Umweltcheck in Gold.

„Wir haben den Standortvorteil genutzt, um möglichst nachhaltig zu wirtschaften“, sagt Thomas Puchan. Klar habe nicht jeder einen Fluss neben dem Haus – aber jeder könne im Rahmen seiner Möglichkeiten ökologischer
und somit auch ökonomischer arbeiten. Wer Ökostrom nicht aus Wasser, Wind oder Sonne selbst erzeugen kann, könnte ihn von einem Anbieter beziehen.

Staubsauger einfach abgeschafft

Das nachhaltige Konzept ziehe sich „wie ein grüner Faden“ durch das ganze Hotel, sagt Thomas Puchan. Ein weiteres Beispiele, das leicht umzusetzen sei, aber eine große Wirkung habe: Staubsauger abschaffen. „Die gehen schnell kaputt und brauchen viel Strom“, sagt der Hotelier. Im „EcoInn“ gibt es daher nur wischbare Böden. Und um auch den Wasserverbrauch zu verringern, lässt Thomas Puchan gerade ein neuartiges Dampfreiniger-System testen: „Meine Hausdamen sind begeistert.“ Ganz ohne Reinigungsmittel, nur mit Wasserdampf werden alle Zimmer blitzblank.

Immer noch einen Schritt weiter gehen, Innovationen nutzen. Da stecke zum einen ganz viel persönliche Überzeugung dahinter: „Wir können nicht die ganze Last den folgenden Generationen überlassen, jeder sollte seinen Teil zum Umweltschutz beitragen“, sagt Thomas Puchan. Zum anderen sei es aber auch eine ganz einfache unternehmerische Überlegung: „Überall da, wo keine Ressourcen verbraucht werden, wird auch kein Geld verbraucht.“

DEHOGA-Umweltcheck leicht umzusetzen

Der Hotelmanager berichtet: „Viele sagen, das ist zu teuer, das mache ich nicht. Andere machen es einfach und sehen, es lohnt sich.“ Mittelfristig erwirtschafte er das Geld wieder, das er in Technik und andere Umweltmaßnahmen stecke, sagt Thomas Puchan.

Es gehe nicht darum, möglichst viele Zertifikaten an der Wand hängen zu haben, sagt Thomas Puchan. „Ich verstehe auch, wenn jemandem der Aufwand einer Zertifizierung zu hoch ist.“ Der DEHOGA Umweltcheck beispielsweise habe aber den Vorteil, dass er leicht umzusetzen und relativ günstig sei.

Mitarbeiter stehen voll hinter dem Konzept

Und die Außenwirkung von einem umweltfreundlichen Betrieb dürfe man nicht unterschätzen. Nicht nur bei den Gästen, sondern auch bei den Mitarbeitern. „Für mich ist es wichtig, dass auch meine Mitarbeiter voll hinter dem nachhaltigen Konzept stehen“, sagt Thomas Puchan. Sei dies nicht der Fall, werde ein Bewerber auch schon mal abgelehnt. Umgekehrt sei das konsequente Konzept auch für viele ein Grund, sich im „EcoInn“ zu bewerben. „Die Menschen werden immer umweltbewusster“, sagt Thomas Puchan.

Auch viele Gäste buchen zunächst wegen der guten Lage im „EcoInn“, kommen dann aber wieder, weil sie die allergikerfreundlichen, mit Naturmaterialien ausgestatteten Zimmer oder das Bio-Frühstücksbuffet überzeugt haben.

Write comment (0 Comments)

Page 3 of 3

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account