Hans-Ulrich Kauderer vom Dehoga-Landesverband stieß in seinem Grußwort in dasselbe Horn und betonte die Vorbildfunktion des ECOINN auch im Hinblick auf das müllfreie Frühstücksbüffet. Er verwies u.a. auf die Auszeichnung „Dehoga-Umweltcheck in Gold“, den das ECOINN zu Jahresbeginn erneut erhalten hatte.

Puchan bedankte sich und wies darauf hin, dass das energieautarke ECOINN nahezu zwei Drittel seines Stroms, den es im eigenen Wasserkraftwerk erzeugt, ins öffentliche Netz einspeist und damit seinen Restausstoß mehr als kompensiert. „Damit dürfen wir uns mit Fug und Recht als Plus-Energie-Hotel bezeichnen.“

Helge Beißert, Geschäftsführer von Viabono, das CO2-footprints nach harten Kriterien für Touristikunternehmen und Hotels erstellt, konnte Puchan nur beipflichten.

Puchan verwies stolz auf sein Team, das durch umweltbewusstes Handeln diese deutliche Senkung erst ermöglicht hat.

Viel Applaus für das ECOINN gab es dafür vom Publikum, darunter Prof. Dr. Christian Maercker, Rektor der Esslinger Hochschule und IHK-Geschäftsführer Christoph Nold.

Arrow
Arrow
Arrow
Arrow
ArrowArrow
Slider